Yoga Wheel

 

Entdecke dich neu mit dem Yoga Wheel (Yoga Rad)

Text und Bilder von Sylvie Paluselli

DSC_0529 (5)

Yoga Wheel macht Spaß.

Ist vielseitig einsetzbar ob als Yoga flow,
Yin Yoga, Yoga Therapie oder zur Entspannung.

Yoga Wheel ist für jeden geeignet

Ob Yoga Anfänger oder Fortgeschrittene, Sportler, Pilates Lehrende oder Therapeuten. Yoga Wheel ist so vielseitig einsetzbar und bietet eine stabile Hilfe in ganz vielen Bereichen.

Yoga Wheel als Unterstützung in vielen Yoga Haltungen

Yoga Wheel kann Menschen helfen, die noch nie Yoga praktiziert haben, eine tiefe Streckung und Öffnung des gesamten Körpers zu erreichen, die angenehm ist. Umkehrhaltungen können mit mehr Sicherheit praktiziert werden, in dem Vertrauen eine stabile Unterstützung zu haben. Besonders geeignet für Menschen mit Halswirbelsäulenproblemen.

Verspannungen lösen

Verspannungen, die schwer zugänglich waren, werden zugänglicher und lösen sich. Rückenschmerzen können gelindert werden, durch eine sanfte Massage der ganzen Länge der Wirbelsäule und löst so Spannungen und Ungleichgewichte.

Yoga Wheel ist einsetzbar

– Unterstützung in Dehnungen
– das Körperzentrum stärken
– vertraut machen mit Rückbeugen ohne zu verkrampfen
– Kraft, Balance und Flexibilität gleichermaßen trainieren
– Rücken Massage
– Brust-, Schulter-, und Hüftdehnungen in einer entspannten Weise – Entspannungsübungen
– Übungen zur tiefen Flankendehnung somit auch tiefere Atmung
– Handgelenk schonende Übungen
– bietet eine stabile Hilfe für Armbalancen etc.

Yoga Wheel ist ein super Einstieg in Rückbeugen, da er als Stütze dient, sodass sich der Körper mühelos mehr strecken kann. So gelingt es dir auch in Rückbeugen oder Umkehrhaltungen

leicht und tief zu atmen.

Du kannst mit dem Yoga Wheel dynamisch arbeiten, dich auf ihm rollen, als Rückenmassage benützen, dich darüberlegen und einfach nur tief atmen oder in sanften Rückbeugen die den Brustkorb weiten.

Yoga Wheel gibt dem Körper automatisch die richtige Ausrichtung und Form. Gleicht aus und optimiert die Haltungen.

Haltung: Seitstütz mit dem Yoga-Rad
Wirkt schonend auf empfindliche Handgelenke.

DSC_0630 (2)

 

Wirkung:

Es gibt im Yoga viele Variationen von Seitstützen – von einfach bis komplex. Sie kräftigen die Arme, die Handgelenke, den Bauch und den Rücken. Und sie verbessern das Gefühl für die innere und äußere Balance Zudem stärken sie das Selbstvertrauen.

Ausführung: In der Ausgangsposition seitlich auf das Yoga Rad setzen. Den linken Arm unter der linken Schulter platzieren und das Handgelenk gerade halten. Kopf, Rumpf und Beine bilden eine Linie, dabei die Wirbelsäule lang ziehen. Das rechte Bein in den Innenschenkel des linken Beines anlegen. Das Gewicht ruht auf der linken Hand und der Außenkante des linken Fußes, sowie auf dem Yoga Rad. Den rechten Arm nach oben zur Decke ziehen. Beine und Rumpfmuskulatur sind aktiv und haben Körperspannung. Mit ein wenig Übung gelingt es immer leichter, sich nur auf der Außenkante des Fußes zu halten. Einige Atemzüge verweilen, dabei zum Herzen atmen. Geübt werden beide Seiten.

Ob Stehhaltungen, Rückbeugen oder Umkehrhaltungen. Speziell für Menschen mit Halswirbelsäulenproblemen in Umkehrhaltungen, bietet Yoga Wheel eine sichere Hilfe und kann Verletzungen vorbeugen.

Du möchtest mehr erfahren, was du alles mit dem Yoga Wheel-Yoga Rad machen kannst.
Ich biete einen Tages-Workshop an.

Inhalte des Workshops

– Einführung – Einsatzmöglichkeiten vom Yoga Wheel – zahlreiche Möglichkeiten der Yoga Asanas
– Yoga Asanas Übungsabfolgen
– Yoga Asanas von einfach bis komplex

Yoga_Rad

Termin: Samstag 16.2.2019
Zeit: 9.30-12.30 Uhr und 14.00-16.00 Uhr
Ort: Seminarhaus am Eckhof – Mellach bei Graz
Preis: Frühbucherpreis € 130,- Normalpreis € 140,- inkl. Unterlagen und Getränke tagsüber Sylvie Paluselli, Tel. 0681 81492142, http://www.oceanyoga.at, oceanyogaflow@gmail.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s